Stadtrundfahrt



Speziell Reisende, die London zum ersten Mal besuchen, müssen sich in der Fülle der historischen Bauwerke, Kirchen, Museen und anderen Attraktionen der Stadt erst zurechtfinden. Einen guten Überblick über die einzelnen Sehenswürdigkeiten gibt eine Stadtrundfahrt. Im Zuge dieser erhält der Urlauber einerseits interessante Informationen über die Stadt selbst, ihre Geschichte und ihre Einwohner und andererseits natürlich über die wichtigsten Attraktionen.

Eine Stadtrundfahrt durch London
Einen guten Überblick der Sehenswürdigfkeiten in London erhält man bei einer Stadtrundfahrt

Wie in mittlerweile den meisten Großstädten der Welt werden auch in London Hop-On Hop-Off-Stadtrundfahrten angeboten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Fahrt bietet alle Infos einer herkömmlichen Tour, erlaubt es dem Reisenden aber, an jedem beliebigen Stopp auszusteigen. Die Routen sind je Veranstalter unterschiedlich, decken aber die wichtigsten Attraktionen der Stadt ab. Londons Platzhirsch „The Original London Sightseeing Tour“ bietet sogar drei verschiedene Routen, die allesamt mit einem Ticket genutzt werden können. Begleitet werden die Touren von einem erfahrenen Reiseleiter, der oftmals auch für die Kommentare zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten zuständig ist. Um die Stadtrundfahrt auch für Gäste aus nicht-englischsprachigen Ländern interessant zu machen, sind die Touren zusätzlich mit Audioguides in mehreren Sprachen (darunter auch Deutsch) ausgestattet. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, locken die Veranstalter mit extra Bonussen: Gültigkeit des Bustickets für 48 Stunden, kostenlose Stadtrundgänge und Bootsfahrten oder Kombitickets. Wer ein etwas außergewöhnlicheres Erlebnis sucht, dem sei die Rundfahrt mit London Duck Tours ans Herz gelegt. Die Rundfahrt im gelben Amphibienfahrzeug findet erst an Land statt und zeigt die interessantesten Sehenswürdigkeiten, bevor es anschließend ins Wasser geht. Angeboten wird die „klassische“ Stadtrundfahrt oder Themenfahrten wie die James Bond Tour oder die D-Day-Duck Tour auf den Spuren des 2. Weltkrieges.

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch Stadtrundgänge. Mehrere Veranstalter bieten Spaziergänge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt an, haben aber auch Themenrundgänge im Programm. Das Angebot reicht vom London Mystery Walk über Harry Potter Touren bis hin zu Gay London Walks, die das durch das schwule und lesbische Soho führen. Geld sparen kann man übrigens mit den Free Tours of London, die zweimal täglich am Wellington Arch starten. Der Stadtrundgang ist kostenlos, die Entlohnung der Guides erfolgt ausschließlich über Trinkgelder.

Wer auch im Urlaub auf sportliche Betätigung nicht verzichten möchte, kann die Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auch mit dem Fahrrad absolvieren. Nicht nur aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, eine geführte Stadtrundfahrt zu buchen. Die qualifizierten Guides kennen zum einen die besten und sichersten Radwege und haben zum anderen viele interessante Informationen zu den Attraktionen der Stadt zu bieten.