London für Fußballfans



Fußball hat in England einen ganz besonderen Stellenwert. Der Nationalsport wird ebenso gerne selbst ausgeübt, wie von der Tribüne aus beobachtet. Spiele der Premier League, der höchsten Liga des Landes, sind bestens besucht und gerne finden sich auch Fußballfans aus aller Welt in den Londoner Stadien ein.

2013 ist London mit sechs Teams in der höchsten englischen Liga vertreten: Arsenal FC, Tottenham Hotspur FC, Chelsea FC, Queens Park Rangers FC, Fulham FC und West Ham United FC. Die drei erstgenannten Teams dürfen sich sogar rühmen, seit der Gründung der Liga im Jahr 1992 niemals abgestiegen zu sein. Gespielt wird jeweils im eigenen Stadion, wobei Arsenal mit dem Emirates Stadium die größte Wettkampfstätte besitzt. Bis zu 60.000 Besucher können die Spiele des Teams besuchen. Aber auch Chelsea mit 42.000 sowie Tottenham und West Ham mit je 35.000 Plätzen sind gut aufgestellt. Schlusslicht bei den Stadien der Premier League-Teams ist das Stadion Loftus Road der Queens Park Rangers, das lediglich 19.000 Besucher fasst. Dies liegt auch zum Teil daran, dass die Mannschaft erst 2011 nach 15-jähriger Abwesenheit wieder in die Premier League zurückgekehrt ist.

Fussball in London
Fussball hat in England einen ganz besonderen Stellenwert

Tickets für Ligaspiele sind relativ teuer, die Preise bewegen sich zwischen 40 und 70 Euro pro Spiel. Vor wenigen Jahren war es noch fast unmöglich, Premier League-Tickets zu bekommen. Aufgrund der gestiegenen Eintrittspreise in den letzten Jahren ist es aber leichter geworden. Die Websites der Teams geben Auskunft über Verfügbarkeit sowie die Möglichkeit, Tickets zu buchen. Engpässe gibt es dennoch, speziell Tickets für Arsenal sind schwer zu bekommen, da nur wenige davon in den freien Verkauf kommen. In diesem Fall empfiehlt sich die Buchung über eine Agentur. Ähnlich ist die Situation bei Chelsea, allerdings gibt es Tickets für unattraktive Spiele oftmals auch kurzfristig zu kaufen. Die besten Chancen auf Premier League-Tickets bietet Fulham, bei dem Verein aus Westlondon kommen sogar Karten für Spiele gegen hoch dotierte Fußballklubs wie Manchester United oder Liverpool in den Freiverkauf.

Ein Fußballerlebnis der anderen Art bietet das Wembley-Stadion. Großbritanniens größtes Stadion fasst 90.000 Besucher und kann im Zuge einer Tour besichtigt werden. Das Heimstadion der englischen Fußballnationalmannschaft dient neben dem Sport auch als Konzertlocation. Die Führung gibt Einblicke in die Organisation des Stadions, ermöglicht den Zutritt zu den Umkleidekabinen und zum Spielertunnel sowie zur Hall of Fame.